Artikel Schöfweg

St. Martin: Teilen, helfen, schenken

Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe sind tragende Säulen der Martinslegende. Um diese Tradition zu vermitteln und zu feiern, haben sich auch die Kinder  der Grundschule Innernzell-Schöfweg mit ihren Lehrkräften und Pfarrer Josef Huber zu einer besinnlichen Andacht in der Aula der Schule in Innernzell getroffen.

Unter dem Motto „Sankt Martin: Teilen, helfen, schenken“ trugen einige Schüler aus der vierten Klasse besinnliche Texte zur Sankt Martin vor und betonten immer wieder, dass Sankt Martin auch in der heutigen Zeit ein wichtiges Vorbild ist, weil er den Menschen zeigt, was Nächstenliebe bedeutet. Die Kinder der 3. Klasse mit Lehrerin Nicole Thomsen zeigten anschließend mit dem Lied „Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind“ gekonnt die Lebensstationen des Heiligen auf. Dass Teilen alltäglich stattfinden kann, erfuhren die Schulkinder von der 2. Klasse. „Ich teile mit dir mein Pausenbrot“ stand auf einem der Plakate die Lehrerin Rosemarie Makolla mit den Kindern vorbereitet hatte. Auch Pfarrer Josef Huber schloss die Andacht mit den Worten „Ihr könnt jeden Tag wie Sankt Martin sein, ihr müsst nur die Augen öffnen für andere Menschen.“

Schulleiterin Corinna Lang bedankte sie abschließend ganz herzlich bei allen Akteuren und vor allem auch beim Elternbeirat um Sandra Zaglauer, die den Kindern leckere Martinsgänse zum Essen mitgebracht hatte.