Artikel Schöfweg

Deutsch, Mathe und der Brotjacklriegel auf dem Schul-Maibaum

Strahlende Kinder, tolles Rahmenprogramm und  überraschte Eltern als Gäste, so kann man  das Maibaumfest der GS Innernzell – Schöfweg auf einen Nenner bringen. Begleitet von Anton Schiller auf seiner Ziehharmonika trugen die Schulkinder ihren selbstgestalteten Maibaum vom Kirchplatz Innernzell zum Schulhof. Der Festzug war ein toller Anblick, denn die Buben und Mädchen trugen Dirndl und Lederhose und überaus viele Eltern und Großeltern zeigten ihre Verbundenheit mit der Schule.

Mit tatkräftiger Unterstützung der Papas konnte der Maibaum schließlich unter großem Jubel an seinem Standort verankert werden. Musikalisch begrüßte zunächst die 4. Klasse die Gäste, darunter Pfarrer Josef Huber, den ersten Bürgermeister aus Innernzell Josef Kern und den stellvertretenden Bürgermeister aus Schöfweg Mario Hobelsberger mit dem Lied „den scheensten Gruas…“ bevor die beiden Schülersprecher Selina Heininger und Tobias Haschka das Mikrofon übernahmen und gekonnt durch das bunte Programm führten.

Zunächst richteten sie ihren Dank an den Hausmeister Heini Urmann, der den Baum organisiert, bemalt und vorbereitet hatte. Die einzelnen Schilder wurden von den Kindern der 3. und 4. Klasse bemalt, die dazugehörigen Motive ausgewählt von der gesamten Schulfamilie und vorgezeichnet von Lehrerin Nicole Thomsen. Die Moderatoren bedankten sich beim Elternbeirat um Sandra Zaglauer für die Bewirtung und bei Schulleiterin Corinna Lang, die die Idee zu diesem Fest hatte. Nun erfreute die 4. Klasse mit dem Lied „Drunt in der greana Au“ (Nicole Thomsen), gefolgt von der 3. Klasse, die einen irischen Volkstanz zeigte. „Der Apfelbaum ist aufgeblüht“ (Maria Herz) bildete einen perfekten Übergang zu Lina Aulinger, die allen Zuschauern den Ursprung des Brauchtums „Maibaumaufstellen“ erklärte. Ein weiterer Tanz „Hansl, tanz mit mir“ (Monika Reith – 1. Klasse) stand auf dem Programm. Auch die Vorschulkinder mit Kindergartenleiterin Tanja Köck erfreuten mit dem Lied „Du hast uns deine Welt geschenkt.“

Der schuleigene Maibaum hatte natürlich auch schuleigene Schilder, die nun von Anton Fischer, Luca Wosnitza, Nadine Prechtl, Viktoria Wittenstein, Franziska Schönberger und Sebastian Maier präsentiert wurden. Deutsch, Mathematik, Musik und Sport fanden darauf ihren Platz genauso wie der religiöse Bereich und der Bezug zur Heimat mit dem Hausberg der Gemeinde Schöfweg dem Brotjacklriegel. Dass die Grundschule Innernzell-Schöfweg ab diesem Schuljahr ein neues Leitbild hatte, erklärte Jonas Achatz nach dem Tanz „Beim Bimperlwirt“ (Tanz – AG – Corinna Lang) voller Begeisterung. Den Höhepunkt bildete schließlich der Tanz „ Rock mi“ (Corinna Lang – 4. Klasse) um den Maibaum und rundete das vielfältige Programm gelungen ab.

Schulleiterin Corinna Lang zeigte sich begeistert und fand nur lobende Worte für die Darbietungen der einzelnen Klassen. Das Lied „Leit, Leit, Leidl miasts lustig sei…“ (Nicole Thomsen- 3. Klasse) bildete den perfekten Übergang zum gemütlichen Teil mit einem gemeinsamen Mittagessen musikalisch umrahmt von Matthias Dammerau auf seiner Steyrischen und Anton Schiller auf der Ziehharmonika.