Artikel Schöfweg

Hervorragend gut besuchtes Sonnenwaldfest 2018

"Ich wünsche uns ein fröhliches, ausgelassenes und friedliches Sonnenwaldfest", so eröffnete Festpräsident Edi Schönberger das Sonnenwaldfest 2018 Von Freitag bis Montag wartet ein buntes Programm auf die Gäste aus nah und fern.

>>> Weitere Bilder in der Bildergalerie

Zu den Klängen der Schönberger Blech versammelten sich Bürger, Gäste und Vereine auf dem Marienplatz in Schöfwegs Mitte. Unter den Gästen waren auch Pfarrer Josef Huber, Landtagsabgeordneter Max Gibis, Landrat Sebastian Gruber und stellvertretende Landrätin Helga Weinberger. Von dort aus zog ein großer Festzug hinab in Richtung Sportplatz. Voran der mächtige von sechs Pferden gezogene Festwagen der Graf Arco Brauerei.

Im Festzelt ließ sich Schirmherr und Bürgermeister Martin Geier nicht lange bitten und zapfte unterstützt von Festwirt Ottmar Füller und Jürgen Rummel, Verkaufsleiter der Graf Arco Brauerei das erste Fass an, ohne auch nur einen Tropfen des Festbieres zu vergeuden. Bei den Klängen von Fritz and Friends ging es noch lange rund im Festzelt.

 

Der Samstag gehörte zunächst dem runden Leder. Beim 3. Penn-Sepp-Gedächtnisturnier spielte der Nachwuchs der F- und E-Junioren gegeneinander. Anschließend zeigte die erste Mannschaft des SV Schöfwegs, dass sie fit ist für die kommende zweite Saison in der Bezirksliga. Im Freundschaftsspiel gewann sie mit 7:1 gegen den TSV Regen. Am Abend griff dann die Band „Notausstieg“ Sängerin Silvia und Christoph, Christian, Michael und Max an den Instrumenten ließen das Zelt so richtig rocken.

Nach der Partynacht heiß es, das Festzelt schnell wieder in Ordnung zu bringen, denn am Sonntag wurde der Gottesdienst auf das Festgelände verlegt. Im Anschluss daran ließen sich die Besucher Weißbier und Weißwurst beim Frühschoppen schmecken. Großen Zuspruch fand auch wieder der Seniorennachmittag, zu dem die Gemeinde Schöfweg die älteren Bürgerinnen und Bürger einlud. Bei den Klängen von „Stephan und Mich“ verbrachten die Senioren einige schöne Stunden. Zu bewundern war auch die Vorführung der Schöfweger Bauchtanzgruppe, die mit ihren schwungvollen und anmutigen Tänzen ein fester und gerne gesehener Bestandteil der Schöfweger Feste ist. Draußen auf dem Fußballplatz rollte der Ball wieder. Die SG Innernzell/Schöfweg gewann das Freundschaftsspiel gegen die SpVgg Kirchdorf mit 2:1.

Da Fußball schauen in der Gemeinschaft viel mehr Spaß macht, bauten die Organisatoren des SV Schöfweg im Barzelt einen großen Bildschirm auf, wo zahlreiche Zuschauer erlebten, die Frankreich gegen eine stark spielende kroatische Mannschaft Weltmeister wurde. Spannend wurde es bei der Verlosung. Der Hauptgewinn von 1000 Euro ging in die Schweiz an einen Festbesucher, der gemeinsam mit Schöfweger Arbeitskollegen feierte. Der zweite Preis von 500 Euro blieb in der Gemeinde Schöfweg.

Auch am Montag, dem Abend der Betriebe, Behörden und Landwirte war das Schöfweger Sonnenwaldfest noch einmal sehr gut besucht. Viele Betriebe, die Verwaltungsgemeinschaft und Bürgermeister mit ihren Gemeinderäten trafen sich zu einem gemütlichen Zusammensitzen bei der Musik der „Chambtaler“ aus der Oberpfalz.

„Es war ein sehr schönes und hervorragend gut besuchtes Fest“, zog der Vorsitzende des Festausschusses Edi Schönberger sein Fazit. Sein Dank ging an die über 100 Helfer, die nicht nur während der Festtage im Einsatz waren, sondern auch beim Auf- und Abbau mithalfen. „Ein Vorsitzender allein kann kein Fest ausrichten, ohne meine Leute ginge es nicht“, so Edi Schönberger.