Artikel Schöfweg

Schulgärten in Innernzell und Schöfweg

Der verwaiste Schulgarten an der Grundschule Schöfweg wurde auf Initiative von Fachoberlehrerin Susanne Pöhn wiederbelebt. Sie erstellte einen Pflanzplan, motivierte die Kinder und besprach ihre Vorgehensweise mit dem örtlichen Gartenbauverein.

Nun pflanzte die zweite Klasse Radieschen, Tomaten, Karotten und Salat in die bereits vorhandenen Hochbeete, die Mitglieder des Gartenbauvereins spendeten zwei Heidelbeerstauden und nun beobachtet man das Wachstum der eingesetzten Pflanzen.

Auch in Innernzell  haben die Kinder gruppenweise mit Hilfe des Gartenbauvereins um Initiatorin Claudia Fischer und ihren Helfern in Pflanzkisten Tomaten und Gurken angebaut. Die Anlage wird von den Buben und Mädchen gehegt und gepflegt und das „Wachsen“ wird in den Pflanztagebüchern dokumentiert Mit großer Erwartung freuen sich die „Schulgärtner“ nun auf die zu erntenden Lebensmittel in ein paar Wochen.

Ziel beider Aktionen ist, dass die Kids durch das Betreuen und Beobachten einen engen Bezug zu gesunden und heimischen Lebensmitteln herstellen können.  Schulleiterin Corinna Lang bedankte sich bei allen Beteiligten und meinte: „Als Umweltschule setzen wir auf gesunde Bio – Lebensmittel“.