Nachrichten

Neues aus der Grundschule Innernzell-Schöfweg

Feuerwehr in der Schule

Feuer - das ist Gefahr und Faszination zugleich. Auf Kinder übt Feuer eine starke Anziehungskraft aus. Diese Begeisterung lässt sich im Unterricht nutzen, um den vorsichtigen Umgang mit dem Element Feuer nahezubringen. Dabei lernen die Schülerinnen und Schüler die Kraft des Feuers ebenso kennen wie die Gefahren, die von einem (unkontrollierten) Feuer ausgehen.

Feuer - das ist Gefahr und Faszination zugleich. Auf Kinder übt Feuer eine starke Anziehungskraft aus. Diese Begeisterung lässt sich im Unterricht nutzen, um den vorsichtigen Umgang mit dem Element Feuer nahezubringen. Dabei lernen die Schülerinnen und Schüler die Kraft des Feuers ebenso kennen wie die Gefahren, die von einem (unkontrollierten) Feuer ausgehen. Groß war deshalb die Aufregung an der Grundschule Innernzell-Schöfweg, als die Feuer – Alarm – Sirene zu hören war und die örtliche Feuerwehr anrückte. In Windeseile verließ man das Schulgebäude und der Herzschlag wurde erst ruhiger, als die Kids erkannten, dass es sich nur um eine Übung handelte. Zunächst demonstrierte  der 2. Kommandant Christoph Schröck anschaulich, wie gefährlich es ist, eine Deo- oder Haarspraydose ins Feuer zu werfen. Er schärfte den Kindern ein, wie sie sich im Ernstfall richtig verhalten sollen. Im Rahmen des Einsatzes klärten die Mannen der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr um den 1. Kommandanten Robert Strasser und Vorstand Johann Strasser auch die wichtigen  W- Fragen rund um den Notruf  und beantworteten geduldig und fachkundig die  bohrenden Kinderfragen. Dass für ein Feuer drei Bausteine -brennbarer Stoff, Hitze und Sauerstoff- notwendig sind, konnten die Kinder live erleben, als sie am „Feuerlöschtrainer“ ein künstlich erzeugtes Feuer selber löschen durften. Schulleiterin Corinna Lang bedankte sich bei den Feuerwehrmännern für den lehrreichen Vormittag und  ermutigte ihre Schüler, sich der Jugendfeuerwehr anzuschließen, um  so einen wichtigen ehrenamtlichen Beitrag fürs Gemeinwohl zu leisten.